Hintergrundwissen zur Baumaßnahme im Walpurgistal

Die Bauabschnitte im Walpurgistal im Überblick

Der neue Abwasserkanal im Walpurgistal wird in mehreren Schritten gebaut. Wir zeigen Ihnen, in welche Bauabschnitte und Bauphasen die Maßnahme unterteilt ist. 

Offene und geschlossene Bauweise

Verschiedene Baumaßnahmen erfordern verschiedene Bauweisen. Welche Bauweisen gibt es und was steckt dahinter? Wir stellen Ihnen die offene und geschlossene Bauweise vor, die auch im Walpurgistal zur Anwendung kommen.

Das besondere Verfahren der ersten Bauphase

Bei dem besonderen Bauverfahren in der ersten Bauphase hat man den Eindruck, als sähe man den Baggern beim Ballett zu. Wir erklären Ihnen, wie die großen Baugeräte "Schaufel in Schaufel" arbeiten.  

Provisorische Kanäle

Wie wird die Abwasserumleitung während einer Baumaßnahme hergestellt? Ein provisorischer Kanal dient dazu, das Abwasser auch während der Bauzeit abzuleiten. 

Schwertransport

Aufgrund der außerordentlichen Dimensionen der Rohre, die bei der Baumaßnahme im Walpurgistal verlegt werden, muss ein spezieller Schwertransport zum Einsatz kommen. 

Renaturierung

Im Rahmen des Kanalbaus im Walpurtigstal wird gleichzeitig der Rellinghauser Mühlenbau renaturiert: Er wird zurückgebaut, um seine natürliche Form wieder zu erhalten. 

Ökologische Baubegleitung

Von Beginn an fließt bei der Baumaßnahme im Walpurgistal auch ein ökologischer Aspekt ein: ein Landschaftsbüro behält die Tier- und Pflanzenwelt im Auge. 

Drainage

Ein Drainagesystem entwässert den Boden und beugt Überschwemmungen vor. Auch bei der Kanalbaumaßnahme im Walpurgistal kommt eine Drainage zum Einsatz. 

Schutzmauer

Um die örtlich ansässigen Grundstücke zusätzlich gegen Hochwasser zu wappnen, wird im Walpurgistal eine Schutzmauer errichtet.

Einlaufbauwerk

Das Einlaufbauwerk im Walpurgistal bildet den Übergang vom offenen zum verrohrten und damit unterirdischen Verlauf des Rellinghauser Mühlenbachs

Bewehrung

Auf der Baustelle im Essener Walpurgistal kommen Bewehrungen an unterschiedlichen Stellen zum Einsatz.

Start- und Zielbaugrube

Start- und Zielbaugruben stellen die Öffnungen einer Vortriebsstrecke dar. Bei der Großbaustelle im Walpurgistal weisen diese beachtliche Dimensionen auf.

Vortrieb

Im Walpurgistal wird für die geschlossene Bauweise im dritten Bauabschnitt auf das Vortrieb-Verfahren zurückgegriffen.

Krümmer

Der Krümmer ist ein Rohrabschnitt, der seinem Namen alle Ehre macht: Durch seine gekrümmte Form kann die Richtung der Kanalleitung verändert werden.

Vorflut

Als Vorflut bezeichnet man in der Wasserwirtschaft den Wasserabfluss.

Wirbelfallschacht

Ein Wirbelfallschacht gilt als Sonderbauwerk, das in der Entwässerung eingesetzt wird, um Abwasser kontrolliert abzuleiten.