28.10.2010

Heidhausen wenige Stunden ohne Wasser

Stadtwerke Essen AG behebt Rohrschaden noch in der Nacht

Die Wasserversorgung Heidhausens war gestern für einige Stunden unterbrochen. Gegen 17.30 Uhr meldete die Feuerwehr der Stadtwerke Essen AG einen Rohrbruch in der Straße Hardenbergufer in Höhe der Werdener Brehminsel. Wegen eines defekten Schiebers entstand ein Schaden an einer Wasserleitung, so dass Heidhausens Hauptwasserleitung mit einem Durchmesser von 80 Zentimetern für einige Stunden gesperrt werden musste. Die Bereitschaft der Stadtwerke Essen war schnell vor Ort und lokalisierte den Schaden.

Gegen fünf Uhr fließt das Wasser wieder
Die Mitarbeiter des Unternehmens arbeiteten mit Hochdruck an der Reparatur, so dass der Schaden bereits gegen 2 Uhr morgens behoben werden konnte. Im Anschluss wurden an mehreren Stellen in Heidhausen Hydranten geöffnet und das Rohrnetz entlüftet und gespült. Dadurch konnten die Stadtwerke Essen eine reibungslose Versorgung umgehend wiederherstellen. Kurz vor 5 Uhr morgens lief das Wasser wieder einwandfrei. „Ich ziehe meinen Hut vor dem Einsatz unserer Kollegen. Dass der Schaden an der Hauptschlagader Heidhausens nachts so zügig behoben werden konnte, ist eine große Leistung“, sagt Stadtwerke-Sprecher Dirk Pomplun.