04.11.2010

Neuer Klimabericht der Stadtwerke Essen AG

Engagement für die Umwelt bei verschiedenen Geschäftsprozessen

Als Versorgungsunternehmen steht die Stadtwerke Essen AG in besonderer Verantwortung gegenüber der Umwelt. So leistet das Unternehmen seinen Beitrag dazu, das Klimaziel der Stadt Essen zu erreichen, um den Ausstoß an Treibhausgasen bis zum Jahr 2020 gegenüber 1990 um 40 Prozent zu reduzieren.

Die Stadtwerke Essen AG erläutert nun in einem aktuell veröffentlichten Klimabericht ihren nachhaltigen Umgang mit Ressourcen. „Der Klimabericht verdeutlicht Verbrauchern und Interessensgruppen, wo wir uns bei technischen Verfahren für den Klimaschutz stark machen“, verrät Dirk Pomplun, Pressesprecher der Stadtwerke Essen AG. Allein im Jahr 2009 hat das Unternehmen auf diese Weise rund 36.000 Tonnen CO2 eingespart.

Viele Aktivitäten, von denen Verbraucher nichts mitbekommen
Es sind die vielen kleinen Maßnahmen zum Umweltschutz bei alltäglichen Geschäftsprozessen, die viel in der Summe bewirken, über die bisher aber nichts bekannt war. Das soll sich nun mit dem Klimabericht ändern. Eine Reduzierung des Energieverbrauchs bei Pumpwerken, umweltschonende Baumaßnahmen und erdgas- oder biodieselbetriebene Fuhrparks sind nur einige Stichwörter zum Engagement neben den bekannten Förderprogrammen zur Heizungsmodernisierung. 

Der Klimabericht ist ab sofort in der Hauptverwaltung der Stadtwerke Essen erhältlich. Außerdem liegen für alle Besucher der Messe MODE HEIM HANDWERK vom 6. bis 14.11.2010 am Stand der Stadtwerke Essen in Halle 11 weitere Exemplare zum Mitnehmen bereit.