24.06.2010

So macht Unterricht Spaß

Stadtwerke Essen AG lädt ein zum Energiesparunterricht

Anfang Juni war es wieder soweit: der "Tag der Umwelt" wurde gefeiert. Seine Ursprünge hat dieser Aktionstag in den USA. Seit 1970 feiern ihn die Amerikaner; 1990 hatte diese Idee dann weltweit, auch in Deutschland, Premiere. Mit durchschlagendem Erfolg: 200 Millionen Menschen in 141 Ländern feierten den Tag der Erde, um auf die Zerstörung der Umwelt aufmerksam zu machen. Wie wir mit Energie umgehen, woher wir sie beziehen und wie wir sie verantwortungsbewusst verwenden, wird immer wichtiger für unser Überleben auf dieser Welt.

Darum hat die Stadtwerke Essen AG als Energieversorger für die Menschen dieser Stadt Essener Schulen zum so genannten "Agenda-Unterricht" eingeladen. In lockerer Quizform stellte  das Aktionsteam um Friedhelm Susok Inhalte der Klimaschutz-Angenda 2020 vor, indem komplizierte Zusammenhänge mit direkten Alltagsbeispielen verknüpft wurden. Wer kurz und kräftig lüftet, spart Heizenergie. Wer nachts beim Fernsehgerät den Stecker aus der Dose zieht, spart Stand-by-Verluste. Und wenn man beim Kauf von Kühlschränken und Computern auf den Stromverbrauch achtet, kann man entscheidend sparen.

Die Bekämpfung des Klimawandels ist nicht nur eine Aufgabe der Politik sondern jeder Einzelne kann mit seinem Verhalten maßgeblich zum Klimaschutz beitragen. So diskutierten die Schüler der Bertha-Krupp Realschule mit Friedhelm schwere Kost wie Energieeffizienz, Wetterkunde, Klimawandel und regenerative Energien und erfuhren: Energie sparen ist so einfach und lohnt sich.