08.09.2010

Stadtwerke Essen AG bildet kontinuierlich aus

Neue Azubis seit 1. September 

Die Stadtwerke Essen AG begrüßte am 1. September 12 neue Auszubildende zu ihrem Berufsstart. Es werden drei Industriekaufleute, zwei Kauffrauen für Bürokommunikation und erstmalig auch ein Bürokaufmann ausgebildet. Fünf junge Nachwuchskräfte beginnen im gewerblich-technischen Bereich eine dreieinhalb-jährige Ausbildung zum Anlagemechaniker in der Ausbildungswerkstatt an der Schnabelstraße.

Auch am Stadthafen Essen wird einem jungen Menschen eine Ausbildung zur Fachkraft für Hafenlogistik ermöglicht. Jedes Jahr wird auf eine vielseitige Nachwuchsausbildung gesetzt: „Wir brauchen jungen, kreativen Nachwuchs, der unser Unternehmen im Wettbewerb unterstützt“, erklärt Ausbildungsleiter Thorsten Sohlmann.

Gemeinsames Frühstück und Kennenlernfahrt 
Bei einem Frühstück mit Thorsten Sohlmann und der stellvertretenden Ausbildungsleiterin Katja Schürmann lernten sich die neuen Stadtwerker gegenseitig kennen. Anschließend besichtigten sie zusammen mit Auszubildenden des zweiten Lehrjahres die Abteilungen, die sie im Laufe ihrer Ausbildung durchlaufen werden. Während einer dreitägigen Kennenlernfahrt nach Radevormwald erwarten die neuen Azubis verschiedene Teambildungsaufgaben, die die Gruppe noch mehr „zusammenschweißen“ werden. 

Weiterbildung groß geschrieben 
Nahezu alle Azubis schließen ihre Lehre erfolgreich bei der Stadtwerke Essen AG ab. Dies liegt unter anderem an der umfassenden Betreuung sowie an internen Unterrichtseinheiten, die die Berufsschule begleiten. Außerdem nehmen die Auszubildenden im ersten Jahr an mehreren Seminaren, darunter einem KNIGGE-Seminar zur Etikette und einer Office-Schulung, teil.