27.04.2010

"Welttag des Buches" oder Leerer Bauch lernt schlecht

Stadtwerke Essen AG sponsert Essenstafel

Im Jahre 1995 erklärte die in Paris tagende Generalkonferenz der UNESCO den 23. April zum Internationalen Tag des Buches und des Urheberrechtes. Das Buch soll damit gefördert werden als Instrument zur Verbreitung von Wissen und als wichtiger Faktor der kulturellen Bereicherung. Schon 1926 proklamierte Spanien den 23. April als Tag des Buches, da dies der Todestag von Miguel de Cervantes ist. Seit 1996 wird auch in Deutschland der Tag des Buches begangen.

„Aber mit leerem  Bauch lernt es sich schlecht. Als Partner für die Menschen der Stadt Essen treten wir als Sponsor dieser Aktion an. Kinder lernen und spielen zusammen. Beim Essen jedoch gehen sie oft getrennte Wege, denn immer mehr Eltern können sich ein Schulessen für ihre Kinder nicht leisten. Der Zusammenhang zwischen sozialer Herkunft und Bildungsbeteiligung ist immer noch eng. Was auf den Teller kommt, bestimmt der Geldbeutel“, erläuterte ein Sprecher des Unternehmens. Darum verloste die Stadtwerke Essen AG sechsmal 500,- Euro zur Unterstützung der Essenstafel unter allen Essener Schulen mit Ganztagsbetreuung.