05.08.2011

"Gemeinsam wird ein Teich daraus"

Die Idee für eine Wasserlandschaft auf dem Außengeländer der Elsa-Brändström-Realschule trägt Michael Sieg, Fachlehrer für Biologie und Technik, schon lange mit sich herum. Jetzt wird die Idee mit Unterstützung der Stadtwerke Essen AG und der Entsorgungsbetriebe Essen GmbH in die Tat umgesetzt.

Anfang Juli rückten Auszubildende der Stadtwerke
Essen AG mit Spaten und Schubkarren an, einen Bagger samt Baggerführer hatten sie gleich mitgebracht. Mit Muskel- und Maschinenkraft wurde das Gelände gemeinsam mit tatkräftigen Schülern vorbereitet. Noch vor den großen Ferien sollen der Aushub des rund 150 Quadratmeter großen Teichs und die Modellierarbeiten beendet sein. Nach den Ferien werden dann starker Flies, die eigentliche Teichfolie, eine Verbundmatte und Zementmörtel zum Einsatz kommen, damit der Teich dicht ist und zugleich gegen UV-Strahlung als auch Eis und andere Umwelteinflüsse geschützt ist. Anschließend wird der Teich geflutet.

„Doch fertig ist das Projekt noch lange nicht, denn in unserem ,Grünen Klassenzimmer‘ soll eine komplette Wasserlandschaft entstehen. Da gibt es noch viel zu tun bis hier ein intaktes Biotop den Unterricht bereichert und gleichzeitig ein Sandstrand zur Entspannung einlädt", blickt Michael Sieg voraus und ergänzt: „Ohne die Unterstützung der Stadtwerke könnten wir das Projekt nicht stemmen. Toll, dass hier wortwörtlich so viel bewegt wird und unseren Schülern die Chance geboten wird, das wichtige Thema Wasser hautnah zu erleben."