16.09.2011

Piep, Piep, Piep, guten Appetit

Leerer Bauch lernt schlecht

Das Recht auf Bildung ist ein Menschenrecht gemäß Art. 26 der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte der Vereinten Nationen vom 10. Dezember 1948. Bildung stärkt das einzelne Kind, seine Gemeinschaft und eröffnet Zukunftsperspektiven.

Morgens Unterricht, mittags Sport und am Nachmittag jede Menge Hausaufgaben – Schüler haben heute ein straffes Programm. Da ist gesundes und leckeres Essen umso wichtiger. Denn die richtige Ernährung fördert nicht nur das Wohlbefinden, sondern auch die Konzentrations- und Leistungsfähigkeit.

Aber mit leerem Bauch lernt es sich schlecht. Kinder lernen und spielen zusammen. Beim Essen jedoch gehen sie oft getrennte Wege, denn immer mehr Eltern können sich ein Schulessen für ihre Kinder nicht leisten. Der Zusammenhang zwischen sozialer Herkunft und Bildungsbeteiligung ist immer noch eng. Was auf den Teller kommt, bestimmt der Geldbeutel.

Als Energieversorger für die Menschen dieser Stadt tritt die Stadtwerke Essen AG für Chancengleichheit ein und fördert die Zukunft unserer Kinder. Um Kindern eine Chance auf Bildung zu geben, unterstützt das Unternehmen das Mittagessen an Schulen mit Ganztagsbetreuung. Die Stadtwerke verlosten jetzt insgesamt sechs Schecks à 500 Euro für den Mittagstisch, denn Kinder und ihre Bildung sind wichtig für die Zukunft unserer Stadt.