24.07.2012

Bewässern nicht vergessen – Ihr Garten wird es Ihnen danken

Wenn der Sommer kommt und die Temperaturen immer höher steigen, ist ein Gang unter die Gartendusche oder in das Planschbacken erfrischend. So wie wir, brauchen auch Ihre Pflanzen im Garten eine regelmäßige Erfrischung. Besonders in der warmen Jahreszeit sind sie, genau wie wir, auf eine gleichmäßige Wasserzufuhr angewiesen. Um den Organismus auf Trab zu halten, ist es wichtig, viel zu trinken. So auch für Ihre Gartenpflanzen.

Schützen Sie Ihre Pflanzen vor dem Austrocknen
Ob Ihre Pflanzen ausreichend mit Wasser versorgt sind, erkennen Sie daran, ob die Erde im Topf noch ausreichend feucht ist. Wird sie trocken und klumpig, sollte schnell die Gieskanne oder der Gartenschlauch geholt werden.
Auch die Bäume und der Rasen sind für einen regelmäßigen Schluck Wasser dankbar. Stellen Sie den Rasensprinkler auf und hüpfen Sie am besten gleich mit darunter und kühlen sich ab. So macht es noch mehr Spaß – und ihr Garten bleibt grün.

Auch in regenarmen Zeiten nicht „auf dem Trockenen sitzen“
Über mehrere Talsperren an der Ruhr wird der Wasserstand regelmäßig kontrolliert, so dass die Versorgung mit Wasser auch in einer Trockenphase aufrecht erhalten bleiben kann. Und auch wenn alle Essener Bürger gleichzeitig den Wasserhahn aufdrehen, kann der Leitungsdruck nahezu konstant gehalten werden. Um es sich einmal bildlich vorzustellen: 350.000 gefüllte Badewannen stehen zur Überbrückung von Engpässen zur Verfügung. So würden die Essener Bürger auch in einem enorm heißen Sommer, zu einer Zeit in der alle zeitgleich den Gartenschlauch anschließen und den Hahn aufdrehen, zuverlässig mit frischem Trinkwasser versorgt. Jetzt am Wasser zu sparen lohnt sich also in keiner Hinsicht. Lieber einmal mehr gießen als zu wenig – das Wasser verdunstet schnell wieder.