26.11.2013

Baumaßnahme auf der Altendorfer Straße

Abwasserkanal muss sofort erneuert werden

Bei einer Kanal-TV-Inspektion hat die Stadtwerke Essen AG erhebliche Schäden an einem Abwasserkanal auf der Altendorfer Straße festgestellt. Da der Kanal einsturzgefährdet ist, wurde kurzfristig beschlossen, am morgigen Mittwoch, 27. November 2013, mit einer Sofortmaßnahme zu beginnen. „Um die Verkehrssicherheit auf der Altendorfer Straße gewährleisten zu können, ist es wichtig, dass wir schnell mit den Arbeiten beginnen“, erläutert Projektleiter Maik Rimmasch das Problem. Der betroffene Kanal stammt aus dem Jahr 1905. Die Stadtwerke Essen vermuten, dass normale Verschleißerscheinungen sowie der tägliche Schwerlastverkehr auf der Altendorfer Straße zu den Schäden beigetragen haben.

Änderungen in der Verkehrsführung

Bevor der Abwasserkanal erneuert werden kann, muss zunächst die ebenfalls in diesem Bereich liegende Hauptwasserleitung durch eine Notleitung ersetzt werden. Hierfür wird ab morgen die rechte Fahrspur der Altendorfer Straße in Richtung Innenstadt zwischen der Kleinen Eulerstraße und der Haedenkampstraße gesperrt.

Das Verlegen der Notleitung wird aller Voraussicht nach bis Weihnachten andauern. So lange wird auch die rechte Fahrbahn gesperrt sein. Danach beginnen die Stadtwerke mit der Erneuerung des Abwasserkanals. Weitere Informationen zur Kanalbaumaßnahme und eventuell damit einhergehenden Beeinträchtigungen erhalten die Essener Bürger rechtzeitig vor Beginn der Bauarbeiten.