23.04.2013

Baumaßnahme auf der Gladbecker Straße

Abwasserkanal muss schnell erneuert werden

Ab heute, Dienstag, 23. April 2013, erneuert die Stadtwerke Essen AG im Kreuzungsbereich Gladbecker Straße / Krablerstraße einen Abwasserkanal. Bei einer Kanal-TV-Inspektion wurden am Montagabend erhebliche Schäden festgestellt. Unter anderem ist ein Stück des Kanals eingebrochen. Aus diesem Grund wurde noch in der letzten Nacht eine Baustelle eingerichtet und Verkehrssicherungsmaßnahmen durchgeführt. „Um die Verkehrssicherheit auf der darüber liegenden Fahrbahn gewährleisten zu können, war es wichtig, dass wir schnell mit den Arbeiten beginnen“, erläutert Bauleiter Herbert Meyen das Problem. Der betroffene Kanal liegt in 4 Metern Tiefe. Die Stadtwerke vermuten, dass normale Verschleißerscheinungen und der tägliche Schwerlastverkehr rund um die Gladbecker Straße zu den Schäden beigetragen haben. 

Stadtwerke Essen AG arbeitet auch samstags
Der beschädigte Kanal befindet sich direkt im Kreuzungsbereich der Gladbecker Straße/Krablerstraße. Er wird auf einer Länge von rund 60 Metern in offener Bauweise erneuert. Aus diesem Grund ist die Gladbecker Straße in Fahrtrichtung Bottrop momentan nur einspurig befahrbar. In Fahrtrichtung Essen ist die Gladbecker Straße ebenfalls einspurig gesperrt. Autofahrer können daher auch nicht mehr von der Gladbecker Straße links auf die Krablerstraße abbiegen. Von der Sperrung betroffen ist auch die Linksabbiegerspur auf der Krablerstraße. Hier ist ein Abbiegen auf die Gladbecker Straße in Fahrtrichtung Bottrop zurzeit nicht möglich. Auch von der anderen Richtung kommend können Autofahrer momentan nicht von der Krablerstraße links auf die Gladbecker Straße in Fahrtrichtung Innenstadt abbiegen.

Die Sperrung wird voraussichtlich bis zum Ende der nächsten Woche andauern. Das Team der Stadtwerke wird auch in den Abendstunden und am Samstag im Einsatz sein, damit die Arbeiten so schnell wie möglich abgeschlossen werden können.