19.03.2013

Energiespartipps Ihrer Stadtwerke Essen AG

Schicken Sie Ihre Elektrogeräte in den Urlaub
Jeder Urlauber trifft vor dem Antritt seiner Reise einige Vorkehrungen, um Haus und Hof auch während der Abwesenheit gut versorgt zu wissen. Der liebe Nachbar leert regelmäßig den Briefkasten und gießt die Blumen im Haus und im Garten. Die gute Freundin versorgt die kleinen Haustiere und schaut auch sonst nach dem Rechten. An alles ist gedacht. Nur die Elektrogeräte im Haus werden oft vergessen. Während viele die Wasserzufuhr für Spül- und Waschmaschine abdrehen, bleiben die Elektrogeräte dauerhaft am Stromnetz und verbrauchen auch ungenutzt eine Menge Energie.
 

Gönnen Sie sich und Ihren Elektrogeräten eine Auszeit
Die Reisezeit ist die beste Gelegenheit sich selbst und auch den Haushalts- und Elektrogeräten eine Erholung zu bieten. Zur Urlaubszeit steht das Haus leer und viele Geräte sind ungenutzt. Dennoch verbrauchen sie permanent Energie. Warum also nicht den Urlaub dazu nutzen, Energie und damit bares Geld einzusparen. Mit wenigen und einfachen Handgriffen präparieren Sie Ihr Haus für den Urlaub:

• Kühl- und Gefrierschrank
Haushaltsgeräte, wie Kühlschrank und Gefrierschrank, sind absolute Dauerläufer. Das ganze Jahr über sind sie rund um die Uhr in Betrieb und gehören somit zu den größten Energieverbrauchern im Haushalt. Nutzen Sie die Gelegenheit und nehmen Sie Ihre Reise zum Anlass, um Kühl- und Gefrierschrank mal wieder abzutauen. Beide Geräte können während der Reisezeit getrost ausgeschaltet bleiben. Lassen Sie lediglich die Türen geöffnet, um der Entstehung von Schimmel vorzubeugen.

• Steckdosenleisten ausschalten   
Nach einem entspannenden Fernsehprogramm sparen wir uns häufig den Gang zum Gerät und schalten es lediglich über die Fernbedienung aus. Was wir dabei nicht bedenken ist, dass sich der Fernseher so nur in eine Art Schlummermodus versetzt – in den sogenannten Stand-by-Modus. Dieser Modus ist praktisch, aber immer auch energievergeudend. Rund vier Prozent des gesamten Stromverbrauchs in Deutschland gehen auf den Stand-by-Modus elektrischer Kleingeräte zurück.

Da sich viele elektrische Geräte heute gar nicht mehr ganz ausschalten lassen, ist es immer sinnvoll, Steckdosenleisten einzusetzen, die sich ausschalten lassen. So werden die Geräte vom Stromkreis getrennt und beziehen keinen Strom mehr. Ansonsten hilft auch die altmodische Variante: Gerät ausschalten und den Stecker aus der Steckdose ziehen. Vor allem vor dem Antritt einer Reise macht das Sinn.

• Elektroboiler für Warmwasseraufbereitung ausschalten
Auch bei der elektrischen Warmwasserversorgung lässt sich Energie und Geld sparen. Kleinere Elektroboiler können schon vor kurzen Reisen ausgeschaltet werden. Größere Speicher sollten jedoch erst bei langer Abwesenheit ausgestellt werden. Aus hygienischen Gründen ist es wichtig, dass Sie das Wasser nach der Rückkehr aus dem Urlaub stark erhitzen.

Durch beachten dieser kleinen und einfachen Tipps, können Sie während der schönsten Zeit im Jahr Energie und Geld sparen.