29.08.2013

„Falsche ” Rohrreinigungsfirma vergibt Termine im Auftrag der Stadtwerke Essen AG

In den vergangenen Tagen mehren sich die Anfragen verunsicherter Bürger, die Anrufe erhalten, bei denen Betrüger unter dem Namen einer existierenden Rohrreinigungsfirma im Auftrag der Stadtwerke Essen AG ankündigen, am 2. und 3. September werde das Wasser abgestellt oder Leitungen überprüft.

Darüber hinaus ist auch von Haustürbesuchen berichtet worden, bei denen sich die vermeintlichen Mitarbeiter der Rohrreinigungsfirma „persönlich“ vorstellten. Dabei ist Zutritt zu den Häusern und Wohnungen erbeten sowie nach persönlichen Daten gefragt worden.

Die Stadtwerke Essen AG und die betroffene Rohrreinigungsfirma – deren Name missbräuchlich verwendet wird – warnen ausdrücklich vor derartigen Anrufen und Haustürbesuchen.

Die Mitarbeiter der Stadtwerke Essen AG werden zu keiner Zeit zum Zwecke der Leitungsüberprüfung unangekündigt Zutritt zu Häusern, Mietwohnungen oder Gewerbeobjekten verlangen. In diesen Fällen erfolgen die Terminvereinbarungen etwa eine Woche zuvor in schriftlicher Form (z. B. Aushang im Treppenhaus oder Briefkasteneinwurf).

Tipps  zum Umgang mit dubiosen Anfragen

Die jüngste Masche ist leider kein Einzelfall. Immer wieder werden Namen seriöser Unternehmen missbraucht, um zweifelhafte Geschäfte zu machen und ahnungslose Bürger zu täuschen.  So kam es auch in der jüngsten Vergangenheit vor, dass sich Betrüger als „Wasserwerker“ vornehmlich bei älteren Menschen vorstellten und um Wohnungszutritt baten. Hier ist auch insbesondere auf den Umstand hinzuweisen, dass die Stadtwerke Essen AG nicht für die Wasserleitungen hinter dem Hauswasserzähler zuständig ist. Die Inspektion von Hausleitungen ist in der Regel Sache des Eigentümers.

Darüber hinaus raten wir Ihnen generell zur Vermeidung von Trickbetrug zu folgenden Maßnahmen:
- Unterschreiben Sie keine Angebote oder Vertragsbedingungen unter Zeitdruck an der Haustür.
- Geben Sie niemals Ihre Kundendaten preis und zeigen Sie keine älteren Rechnungen.
- Lassen Sie sich immer einen Dienstausweis des Besuchers zeigen.
- Greifen Sie bei Unsicherheiten zum Telefonhörer und fragen Sie bei dem entsprechenden Unternehmen nach.

Hinweise bitte an die Stadtwerke
Sollten Sie Hinweise zu der aktuellen Betrugsmasche geben können, so wenden Sie sich bitte an die Stadtwerke Essen AG (Telefon: 0201 – 800-0).