19.07.2013

Gönnen Sie Ihren Pflanzen eine Dusche

Im Sommer zeigt sich die Natur von ihrer schönsten Seite. Auf den Balkonen und Gärten unserer Stadt sind Blumen und Pflanzen in einer bunten Farbenvielfalt zu bewundern.
Doch damit die Augenfreuden anhalten, ist die richtige Bewässerung der heimischen Flora besonders wichtig.

Wasser: Die Quelle allen Lebens

Denn nicht nur wir Menschen ziehen aus dem Wasser unsere Energie. Auch Ihre Balkon- und Gartenpflanzen sind durstig und benötigen eine Abkühlung. Die Bäume vor Ihrer Haustür freuen sich ebenso über eine Erfrischung.
Erst recht, wenn der letzte Regen etwas länger zurückliegt und das Thermometer die 30°-Marke überschritten hat. Prüfen Sie in den heißen Tagen täglich, ob Ihre Pflanzen genügend Wasser bekommen haben. Ist die Erde trocken und klumpig, so sollten Sie zur Gießkanne greifen oder den Rasensprenger in Position bringen.

Nicht nur für Menschen gilt: Mittagssonne meiden

Strahlt die Sonne mit ihrer stärksten Kraft, sollten Sie Ihren Pflanzen Ruhe gönnen. Denn die gut gemeinte Mittagsabkühlung würde dazu führen, dass die Pflanzen Sonnenbrand bekommen.
Am besten eignen sich daher die frühen Morgen- und Abendstunden, wenn die Sonne nicht so kräftig scheint.

Auf die ausreichende Menge kommt es an

Achten Sie dabei auch darauf, den Pflanzen die richtige Menge Wasser zukommen zu lassen. Am besten lassen Sie sich in einer fachkundigen Gärtnerei zu den Bedürfnissen Ihrer Pflanzen beraten.

Wasserversorgung auch bei hohem Bedarf sicher

Aber auch Sie müssen in den heißen Tagen nicht auf Ihr gewohnt frisches Trinkwasser verzichten. Selbst wenn in allen Essener Haushalten gleichzeitig der Wasserhahn und Gartenschlauch aufgedreht werden, muss niemand auf dem Trockenen sitzen. Mehrere Talsperren an der Ruhr garantieren eine sichere und hochwertige Wasserversorgung – auch dann, wenn Sie und Ihre Pflanzen besonders viel Flüssigkeit benötigen.