18.07.2013

Neue Kanäle für Holsterhausen

Vor Baubeginn muss das betroffene Gebiet auf Blindgänger untersucht werden

Die Stadtwerke Essen AG plant für Herbst 2013 eine Kanalbaumaßnahme in der Hufelandstraße sowie der Robert-Koch-Straße. Die Kanäle stammen aus den Jahren 1909 und 1912 und werden nun in den wohlverdienten Ruhestand geschickt.
Bevor mit dem Bau begonnen wird, muss das betroffene Gebiet noch auf Bomben aus dem zweiten Weltkrieg untersucht werden.

Sperrung aus Sicherheitsgründen
Damit die Baumaßnahme durchgeführt werden kann, werden in den ersten beiden Sommerferienwochen (20.07. bis 04.08.2013) Sondierungen auf den betroffenen Flächen durchgeführt. Hierbei soll sichergestellt werden, dass keine Blindgänger aus dem zweiten Weltkrieg im Boden versteckt liegen. Um die Sondierungen durchführen zu können, wird die Kreuzung Hufelandstraße/Robert-Koch-Straße voll gesperrt. „Aufgrund von Gleisbauarbeiten ist der Schienenverkehr an der betroffenen Stelle ohnehin in den Sommerferien gesperrt. Der Schienenersatzverkehr wird für die Dauer der Sondierungen über die Ladenspelderstraße bzw. Virchowstraße umgeleitet“, erklärt Claudia Köster, Projektleiterin bei den Stadtwerken Essen, das Vorgehen. Hierfür ist ein temporärer Rückbau der Verkehrsberuhigung in der Virchowstraße erforderlich. Diese Arbeiten erfolgen bereits in der 29. Kalenderwoche. Die Sperrung bedeutet zugleich, dass die Haltestelle vor dem Klinikum in diesem Zeitraum aufgehoben wird. Eine Ersatzhaltestelle wird nicht eingerichtet.

Zufahrt zum Klinikum weiterhin möglich
„Natürlich wird die Zufahrt zum Klinikum auch für die Dauer der Bombensondierung weiterhin möglich sein“, so Claudia Köster. Aus Fahrtrichtung Frohnhausen kommend ist die zur Hufelandstraße orientierte Zufahrt wie gewohnt zu erreichen. Aus Richtung Rüttenscheid wird eine Umleitung eingerichtet. „Im Vorfeld haben wir die Verkehrsführung und die Umleitung des Schienenersatzverkehrs sowohl mit der Stadt Essen als auch der VIA Verkehrsgesellschaft abgestimmt. Wir arbeiten Hand in Hand, um die Belastungen für Anwohner und Verkehrsteilnehmer so gering wie möglich zu halten“, so Claudia Köster.

Beginn der Bauarbeiten im Herbst 2013
Sobald mit den Bauarbeiten begonnen werden kann, werden die Kanäle in der Hufelandstraße von der Holsterhauser Straße bis zur Cranachstraße erneuert. In der Robert-Koch-Straße erstreckt sich die Baustelle von der Hufelandstraße bis zur Holsterhauser Straße. Weitere Informationen zur Kanalbaumaßnahme und eventuell damit einhergehenden Beeinträchtigungen erhalten die Bürger nach Abschluss der Sondierungen bzw. vor Beginn der Kanalbaumaßnahme.