06.12.2013

Stadtwerke Essen helfen beim Kosten sparen

Strompreis auch im nächsten Jahr stabil

In der Adventszeit ist die gesamte Stadt festlich geschmückt. Seien es die Lichtwochen in der Innenstadt oder die zahlreichen Weihnachtsmärkte: Überall bestimmen Lichterketten das Bild. Dabei wird mittlerweile an vielen Stellen auf LED-Lichterketten zurückgegriffen. Denn sie benötigen besonders wenig Energie und helfen, Kosten einzusparen.

Auch die Stadtwerke Essen unterstützen ihre Klaro!-Stromkunden dabei, ihren Geldbeutel zu schonen. Denn während andere Energieversorger die EEG-Umlagenerhöhung an ihre Kunden weitergeben, werden die Stadtwerke die Mehrbelastung selbst schultern: "Dank einer vorausschauenden Einkaufspolitik müssen wir uns das Geld nicht von unseren Kunden zurückholen", so Stadtwerke-Sprecher Dirk Pomplun. "Das bedeutet, dass unsere Strompreise auch im nächsten Jahr stabil bleiben".

Die deutschen Stromnetzbetreiber hatten im Oktober angekündigt, die EEG-Umlage im Jahr 2014 von derzeit 5,277 Cent auf 6,240 Cent pro Kilowattstunde Strom zu erhöhen. Dies entspricht einer Erhöhung von 18 Prozent, von der die Klaro!-Stromkunden aber verschont bleiben. "Wir freuen uns, unseren Kunden auch im kommenden Jahr den Strom zu gleichen Konditionen anbieten zu können", sagt Dirk Pomplun.