20.11.2014

Fit gegen den Kater

Stadtwerke Essen geben Ernährungstipps


Dramunkulus, Leiter des Geburtstagsclubs der Stadtwerke Essen, schickte jetzt seine Kollegin, die flinke Maus Topolina, in einige Grundschulen.

Vor Ort, nämlich im Klassenzimmer, lieferte sich Topolina eine kleine Schlacht mit dem fetten Kater Gato. Wenn Cato nämlich gerade keine Mäuse jagt, nascht er gern Süßes; er kann nicht genug davon bekommen. Im Gegensatz zur flinken Mäusedame, die sich gesund ernährt, viel Obst isst und Sport treibt, was sich bei der Jagd im Klassenzimmer bezahlt machte. Über Tisch und Stühle verfolgte Gato die wendige Topolina, die ihn zum guten Schluss mit einem Trick "ausschalten" konnte: zu viel Süßes macht schlapp und müde.

Und so bewies die kleine Maus den Kindern, dass Fitness und Cleverness überlebenswichtig sind im Alltag. Im anschließenden Gespräch mit den Schauspielern vom Theater Till erfuhren die Schüler Berliner Schule einiges über den Sinn der richtigen Ernährung. Genascht wurde dabei aus einem Korb mit Äpfeln.

Bewegung tut Not

Nach Angaben der Deutschen Gesellschaft für Ernährung ist hierzulande jeder dritte Jugendliche und jedes fünfte Kind übergewichtig. Bereits jedes zehnte Kind fällt in die Kategorie "fettleibig". Die Tendenz ist steigend - Fachleute sprechen bereits von einer Epidemie. Diesen fettleibigen Kindern machen Krankheiten zu schaffen, die Ärzte sonst nur von Senioren kennen. Gicht, Bluthochdruck und Diabetes sind die Folgen von Bewegungsmangel und falscher Ernährung.


Pressemitteilung als PDF herunterladen

Pressebild als JPG herunterladen (Quelle: Stadtwerke Essen AG)