21.10.2015

Baumaßnahme Henglerstraße/Grenoblestraße: Unerwartete Reparaturarbeiten verzögern Fertigstellungstermin

Baustelle im Kreuzungsbereich noch bis voraussichtlich Ende Oktober

Seit Anfang Oktober führen die Stadtwerke Essen Arbeiten an einer Hauptwasserleitung im Kreuzungsbereich Henglerstraße/Grenoblestraße in Essen Steele durch. Eine defekte Absperrarmatur muss ausgetauscht werden.

Um den Straßenverkehr so wenig wie möglich einzuschränken, sollten die Arbeiten in den Herbstferien durchgeführt und auch abgeschlossen werden. Aufgrund unvorhersehbarer Reparaturarbeiten verzögert sich aber nun der Fertigstellungstermin der Baumaßnahme um voraussichtlich zwei Wochen. 

Der Verkehr wird weiterhin per Ampelschaltung um die Baumaßnahme herum geführt. 

Kreuzungsbereich in rund zwei Wochen wieder frei befahrbar

Die defekte Absperrarmatur wird noch in dieser Woche erneuert. Anschließend erfolgt die Wiederherstellung der Straßenoberfläche. 

Da die Reparaturarbeiten in einem Kreuzungsbereich stattfinden, musste die Verkehrsführung umfangreich geändert werden. So wurde beispielsweise eine Verkehrsinsel für die Dauer der Baumaßnahme umgesetzt. Auch diese muss im Anschluss an die Arbeiten wieder aufgebaut werden.

Wir arbeiten auch im Hintergrund

Ist eine Baumaßnahme mal nicht besetzt, entsteht schnell der Eindruck, als würden die Arbeiten still stehen. Einige Arbeiten können allerdings nicht direkt am Baugraben erledigt werden. So müssen manche Rohrleitungsarbeiten, wie beispielsweise das Schweißen von speziellen Formstücken, in der Werkstatt der Stadtwerke Essen durchgeführt werden.   


Pressemitteilung als PDF herunterladen