07.09.2015

Lernerlebnis Energiewende

Stadtwerke Essen sorgen für fesselnden Unterricht

Schulunterricht der besonderen Art fand Ende August in der Realschule Stoppenberg statt. Event-Pädagoge Friedhelm Susok und sein Medientechniker begeisterten rund 200 Schülerinnen und Schüler der 9. und 10 Klassen mit einem Mix aus Show, Theater und Quiz für die Vision Energiewende. Die positiv aus dem Rahmen fallende Lerneinheit wurde von den Stadtwerken Essen möglich gemacht.

Fossile Rohstoffe und ihre Endlichkeit standen unter der Überschrift „Lernerlebnis Energiewende“ in sechs Wissensblöcken genauso im Mittelpunkt wie die unterschiedlichen Möglichkeiten regenerativer Energiegewinnung. Neben den Stichworten Biomasse, Photovoltaik, Geothermie oder Wasser und Windkraft wurden auch weiterführende Themen wie Blockheizkraftwerke und dezentrale Energieerzeugung mittels Schwarmtechnologie gestreift. 

Erneuerbare Energien auf dem Vormarsch

Endstation der gemeinsamen Lernreise war ein Deutschland im Jahr 2050, das zu 80 Prozent auf erneuerbare Energien setzt. Doch vorher wurde spielerisch erläutert, wo im eigenen Zuhause die Energiefresser stecken und wie jeder einzelne schon durch kleine Schritte Energie sparen kann. Ein weiterer Wissensblock führte eindrucksvoll vor Augen, wie die Stadtwerke vor Ort die Energiewende gestalten und die Versorgung mit Gas, Wasser, Wärme und Strom vor Ort sicherstellen.

Bei der Komplexität der Thematik kam aber keine Langeweise auf. Das eingespielte Team fesselte die Jugendlichen dank der schwungvoll präsentierten Mischung aus aktiven Quiz- und Spielelementen sowie informativen Filmsequenzen. „Die Zeit verging wie im Flug. Der äußerst lebendige Unterricht war eine Bereicherung für Schüler und Lehrer zugleich. Prima, dass die Stadtwerke so eine Unterrichtseinheit möglich gemacht haben“, freute sich Schulleiter Bert Maga zum Ende der Veranstaltung im Dialog mit Moderator Friedhelm Susok.

„Die Stadtwerke Essen nehmen die Verantwortung als lokaler Energieversorger ernst: Wir vertreiben zum Beispiel ausschließlich Ökostrom aus einhundert Prozent Wind-und Wasserkraft. Unser Strom ist klimaneutral und stammt zu 100 Prozent aus Neuanlagen in Skandinavien, die nicht älter als sechs Jahre sind. Das wollen wir den Jugendlichen vermitteln mit der Botschaft: „Jeder kann etwas für die Umwelt tun“, denn sie sind die zukünftigen Entscheidungsträger“, erklärt Dirk Pomplun, Leiter Kommunikation Stadtwerke Essen AG, das schulische Engagement des Unternehmens.

„Lernerlebnis Energiewende“ 

ist eine bundesweite von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) geförderte Bildungs- und Informationsveranstaltung für Schülerinnen und Schüler, die u.a. an verschiedenen Essener Schulen durchgeführt wird. Im Rahmen der multimedialen, interaktiven Inszenierung werden  die Jugendliche unterhaltsam auf eines der vordringlichsten Zukunftsthemen überhaupt eingestimmt: den schrittweisen Umstieg auf regenerative Energien. 


Pressemitteilung als PDF herunterladen

Pressebild als JPG herunterladen (Quelle: Stadtwerke Essen AG)