Sprungnavigation

  1. Zur Volltextsuche springen
  2. Zum Inhalt springen
  3. Zur Hauptnavigation springen
  4. Zur Subnavigation springen
  5. Zur Servicenavigation springen
Stadtwerke Essen
Seite: http://www.stadtwerke-essen.de/privatkunden/erdgas/erdgas-netzanschluss/
Datum: 28.02.2017, 00:08Uhr
Zwei Gaszähler nebeneinander an einer Wand

Ihr Erdgas-Netzanschluss: was wir von Ihnen benötigen und wie es geht

Generelle Informationen zum Netzanschluss in Essen

Der Netzbetrieb der Stadtwerke Essen ist stadtweit für die Verlegung der Netzanschlussleitungen zuständig. Der Netzanschluss ist die Verbindung zwischen dem Versorgungsnetz der Stadtwerke Essen und der Übergabestelle für Ihre Privatleitung.

Von der Auftragserteilung bis zur Fertigstellung vergehen etwa sechs bis acht Wochen. Die Anschlussarbeiten können von Witterungsverhältnissen beeinflusst werden.

Stadtwerke Essen: Ihr Ansprechpartner für den Anschluss Ihres Gebäudes an das Essener Erdgasnetz

Senden Sie uns einfach Ihre Anfrage und Sie erhalten zeitnah ein Angebot von uns. Neben dem Anfrageformular stellen wir Ihnen hier alle wichtigen Informationen zur Verfügung.

Voraussetzungen für Ihren Erdgas-Netzanschluss

  • Entsprechende bauliche Bedingungen: freie Leitungstrasse, abschließbarer Anschlussraum
  • Erforderliche behördliche Genehmigungen
  • Einverständnis des Grundstückseigentümers (falls Sie nicht der Eigentümer sind)
  • Eventuell benötigte verkehrsrechtliche Anordnungen

Gesetzliche Bestimmungen

Verordnungstext zur Niederdruckanschlussverordnung (NDAV)

Ergänzende Bestimmungen der Stadtwerke Essen AG

Ergänzende Bedingungen zur NDAV

Was für die Betriebssicherheit unerlässlich ist

  • Wir verlegen Erdgas-Netzanschlüsse immer nach den vorgeschriebenen Normen und technischen Regelwerken.
  • Die Netzanschlussleitungen müssen dauerhaft frei zugänglich sein, dürfen nicht überbaut oder mit tief wurzelnden Pflanzen versehen werden.

Diese Unterlagen benötigen wir von Ihnen

Bitte füllen Sie unser Anfrageformular online aus oder schicken es uns per Post zu.

Bei Neubauten benötigen wir zusätzlich:

  • einen amtlichen Lageplan im Maßstab 1 : 500, in dem die Lage des Gebäudes zu erkennen ist
  • eine Grundrisszeichnung mit gewünschter Leitungstrasse bis zum Anschlussraum (Verbindung von der Versorgungsleitung bis zum Haus)

Die Unterlagen können Sie uns per Briefpost oder per E-Mail schicken.

Stadtwerke Essen AG 
Rüttenscheider Straße 27-37 
45128 Essen

E-Mail-Adresse: info-netzZeigt das At-Zeichenstadtwerke-essen .de

Zeitgleich mit unserem Angebot erhalten Sie den Netzanschlussvertrag sowie alle nötigen Unterlagen. Nachdem Sie uns den unterschriebenen Vertrag zurückgeschickt haben, setzt sich unser Netzbetrieb mit Ihnen in Verbindung. Gemeinsam vereinbaren Sie einen Termin für die Verlegung Ihres Anschlusses.

Wie die Inbetriebnahme erfolgt

Für die Inbetriebnahme Ihrer Erdgasanlage beauftragen Sie ein Installationsunternehmen Ihrer Wahl. Die Inbetriebnahme kann stattfinden, sobald das Installationsunternehmen Ihre Anlage mit unserem Erdgas-Netzanschluss verbunden hat. Dazu schickt uns das Unternehmen zuvor einen Inbetriebsetzungsantrag zur Montage des Gasdruckreglers und des Gaszählers.

Zähler und Regler können nach Eingang des Antrags, spätestens drei Tage vor der geplanten Zählerstellung, telefonisch vom Installationsunternehmen bei uns abgerufen werden. Wir veranlassen dann die Zählermontage.

Die Mehrspartenhauseinführung

Leitungen für Gas, Wasser, Strom und Telekommunikation können gebündelt in das Gebäude geführt werden. Für diese "Sparten" ist damit nur noch eine einzige Hauseinführung nötig.

Bei unterkellerten Gebäuden nehmen wir die Hauseinführung mittels einer Kernbohrung vor. Bei Gebäuden ohne Keller sind Rohbausätze für die Gas- und Wasser-Hausanschlüsse nötig. Diese sollten spätestens 3-4 Wochen vor dem Gießen der Bodenplatten bei uns bestellt werden.

Die Rohbausätze montiert der Anschlussnehmer nach unseren Vorgaben.

Die Trasse der Anschlussleitung darf dabei vor dem Gebäude nicht überbaut werden. In dem Bereich der Hauseinführung innerhalb des Gebäudes ist eine Behinderung durch andere Sparten (zum Beispiel Kanal) nicht zulässig.

Sie haben JavaScript deaktiviert.
Ändern Sie Ihre Browsereinstellungen und laden Sie danach die Webseite neu, um sie vollständig nutzen zu können.