Unsere Spendenpartner


Der Essener Sportbund e. V.

Der Essener Sportbund e. V. vertritt gemeinnützige Sportvereine in über 50 verschiedenen Sportarten. Er hilft beispielsweise bei Projekten oder Weiterbildungsmaßnahmen, die die Möglichkeiten eines Vereins oder Fachverbandes übersteigen. Des Weiteren hat der Essener Sportbund eine sozialintegrative Funktion, da er Menschen aller Generationen und mit unterschiedlichster sozialer und kultureller Prägung verbindet.

Zudem setzt er sich für eine sportgerechte Stadt ein, indem er versucht, veraltete Sportstätten in Essen mit Hilfe von neuen Nutzungskonzepten zu erhalten. Der Essener Sportbund entwickelt neue Sporträume, um dem veränderten Sportverhalten Rechnung zu tragen. Die finanziellen Mittel und geeignete Flächen für eine moderne Sportentwicklung in Essen sind begrenzt. Dennoch ist die Verbesserung der sportlichen Rahmenbedingungen in Essen ein wichtiges Ziel des Essener-Sportbundes.

mehr erfahren

Raum_58 – Essener Notschlafstelle

Die Notschlafstelle Raum_58 in der Essener Innenstadt gibt Jugendlichen, die auf der Straße leben, einen vorübergehenden Platz zum Übernachten, Essen und Duschen. Seit 2001 ist der Raum_58 an sieben Nächten in der Woche Anlaufstelle für hilfesuchende Jugendliche zwischen 14 und 21 Jahren.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter versuchen den Jugendlichen neue Wege und Perspektiven aufzuzeigen. Durch engen und stetigen Kontakt soll so langfristig erreicht werden, dass die Jugendlichen von der Straße zurück in ein normales Leben gelangen.

mehr erfahren

Albert-Schweitzer-Tierheim (Tierschutzverein Groß-Essen e. V.)

Das Albert-Schweitzer-Tierheim in Essen wurde 1984 eingeweiht und zählt mittlerweile zu den größten Einrichtungen seiner Art. Insgesamt 29 festangestellte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, eine Tierärztin und zahlreiche ehrenamtliche Helferinnen und Helfer kümmern sich täglich um die Tiere und deren Aufbewahrung, Pflege, Fütterung, Vermittlung und tierärztliche Betreuung. Im Albert-Schweitzer-Tierheim bekommen verlassene oder ausgesetzte Tiere ein neues Zuhause.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind aber nicht nur vor Ort tätig, sondern im ganzen Stadtgebiet. So werden verletzte und gefundene Tiere in ganz Essen mit dem sogenannten „Struppi-Wagen“ abgeholt und versorgt.

mehr erfahren

Deutscher Kinderschutzbund Ortsverband Essen e. V.

Der Essener Kinderschutzbund engagiert sich seit 1968 für das Wertvollste, was wir haben: Unsere Kinder. Ist ein Kind von Gewalt bedroht, greift ein Netzwerk an Hilfen: 

In der Kindernotaufnahme Spatzennest finden Kinder Schutz vor sexuellem Missbrauch, Misshandlung und Vernachlässigung. 

Der Kinderschutzbund begleitet frühzeitig die Lebenswege von Kindern, schützt präventiv und fördert nachhaltig. Alle Kinder in unserer Stadt sollen unabhängig von ihrer Herkunft oder der familiären Lebenssituation gleiche Entwicklungs-, Bildungs- und Zukunftschancen erhalten. Dafür engagieren sich über 500 ehrenamtliche Kinderschützer gemeinsam mit 300 Fachkräften in den stadtweit 18 Einrichtungen und erreichen so täglich über 1.000 Kinder und Familien in Essen.

mehr erfahren

Essener Tafel e. V.

Die Essener Tafel hat es sich zur Aufgabe gemacht, qualitativ einwandfreie Nahrungsmittel, die im Wirtschaftsprozess nicht mehr verwendet werden können, vor der Vernichtung zu bewahren und an bedürftige Mitbürger zu verteilen.

Entstanden ist die Essener Tafel im Jahr 1995 als Projekt vom Sozialdienst katholischer Frauen Essen-Mitte. Heute hat der Verein rund 120 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer, die die gespendeten Lebensmittel sammeln, sortieren und an Familien und karitative Einrichtungen in Essen verteilen.

Insgesamt werden ca. 16.000 Kinder, Jugendliche und Erwachsene wöchentlich mit Nahrung versorgt. Da die Essener Tafel ein gemeinnütziger Verein ist, finanziert sie sich nur durch Geld- und Sachspenden.

mehr erfahren