04.05.2017

Kanalbaumaßnahme in Essen-Kupferdreh

Ab dem 8. Mai verlegen die Stadtwerke Essen neue Abwasserrohre im Deilbachtal

Am 8. Mai beginnt im Deilbachtal eine große Kanalbaumaßnahme, die insgesamt circa zwei Jahre Bauzeit in Anspruch nehmen wird.

Kanalerneuerung auf circa 800 Metern

Die Erneuerung des Kanals betrifft die Straßen Deilbachtal, Asbachtal und die Dilldorfer Straße. Auf einer Länge von insgesamt knapp 800 Metern werden die neuen Abwasserrohre mit einem Durchmesser von 30 bis 100 Zentimetern verlegt. Die Bauarbeiten werden überwiegend in offener Bauweise durchgeführt. Lediglich für die Unterquerung des Asbachs werden die Kanalrohre mithilfe des Stollenbaus unterirdisch erneuert.

Im Rahmen der Kanalerneuerung werden zusätzlich rund 550 Meter Wasserleitungen erneuert. Diese haben einen Durchmesser von 15 Zentimetern.

Die Baumaßnahme gliedert sich in fünf Abschnitte:

1. Straße Deilbachtal, Hausnummer 1 bis 40: In diesem Bereich werden etwa 280 Meter Rohrleitungen verlegt.

2. Straße Deilbachtal, Hausnummer 39: In der Seitenstraße werden circa 110 Meter Kanalrohre verlegt.

3. Dilldorfer Straße / Deilbachtal, bis Hausnummer 16: In diesem Abschnitt wird der Kanal auf einer Länge von rund 155 Metern erneuert.

4. Dilldorfer Straße, Hausnummer 23: Circa 90 Meter Kanal werden in diesem Teilstück verlegt.

5. Straße Asbachtal, Hausnummer 36 bis 58: Hier werden 165 Meter neue Abwasserrohre verlegt.

Verkehrseinrichtung und öffentlicher Nahverkehr

Die Straße Deilbachtal (Hausnummer 1 bis 40) muss für die Verlegung der Kanalrohre für rund neun Monate voll gesperrt werden. Derzeit laufen die nötigen Arbeiten zur Verkehrseinrichtung. Anwohner und die im Deilbachtal ansässigen Gewerbetreibenden werden während der Bauzeit über den Eisenhammerweg und die Nierenhofer Straße umgeleitet. Da es sich um eine sogenannte Wanderbaustelle handelt, können Anwohner die Straße bis zur Baustelle befahren.

Auch der öffentliche Nahverkehr ist von der Kanalbaumaßnahme betroffen. Die Buslinie 177 wird in Richtung Velbert-Nierenhof nur bis zur Haltestelle Asbachtal fahren und wendet dort wieder in Richtung Kupferdreh Bahnhof. Zwischen den Haltestellen Asbachtal und Altersheim kommt ein Pendelbus zum Einsatz. Die Haltestelle Steinwerke wird für die Dauer der Bauarbeiten entfallen.

Pressemitteilung als PDF herunterladen