Kanalerneuerung im Fendelweg

Ab dem 25. September keine Zufahrt durch den Holunderweg

21.09.2017

Einen alten Abwasserkanal erneuern die Stadtwerke Essen ab dem 25. September an der Einmündung Fendelweg/Holunderweg in Bredeney. Bis voraussichtlich Ende März 2019 wird dort auf einer Gesamtlänge von 270 Metern unterirdisch in Stollenbauweise gearbeitet.

Der neue Kanal wird in einer Tiefe von zwei bis vier Metern verbaut; aus hydraulischen Gründen hat dieser einen größeren Innendurchmesser von insgesamt 40 Zentimetern. Die Stadtwerke erwarten außerdem, während der Baumaßnahme auf Felsgestein zu stoßen, was die Arbeiten erschweren könnte.

Anlieger frei bis zur Baustelle

Für die Dauer der Arbeiten muss die Straße auf dem kurzen Stück zwischen den Häusern Fendelweg 2 und Holunderweg 64 gesperrt werden. Dort wird eine Startgrube als Zugang in den Stollen eingerichtet. Der Fendelweg ist deshalb nur über die Lilienstraße und die Brachtstraße zu erreichen; der Holunderweg wird zur Sackgasse. Für Anlieger bleibt die Zufahrt bis zur Baustelle frei.

Pressemitteilung als PDF herunterladen