Stadtwerke auch zwischen den Feiertagen einsatzbereit

Gesunkene Erdgaspreise bleiben über den Winter konstant

21.12.2017

Hauptverwaltung schließt zwischen den Feiertagen

In der Zeit vom 24.12.2017 bis zum 01.01.2018 ist die Hauptverwaltung der Stadtwerke Essen an der Rüttenscheider Straße 27-37 geschlossen.

Im Notfall hilft das Technische Informationszentrum

Doch auch an den Feiertagen sowie zwischen Weihnachten und Silvester können sich die Essenerinnen und Essener jederzeit auf die Stadtwerke verlassen: Damit Kunden im Störungsfall schnelle Hilfe bekommen, ist das Technische Informationszentrum jederzeit erreichbar. Dort werden Störungsmeldungen angenommen und die Einsätze der Bereitschaftstrupps koordiniert.

Die Zentrale ist unter folgenden Nummern erreichbar:

• Gasversorgung 0201/8511333
• Wasserversorgung 0201/8511366
• Entwässerung 0201/8511399

Kundenzentrum an Brückentagen telefonisch erreichbar

Das Kundenzentrum in der Hauptverwaltung der Stadtwerke ist bis einschließlich Freitag, den 22. Dezember, geöffnet. Im neuen Jahr beraten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dann wieder ab Dienstag, 2. Januar, zu den gewohnten Öffnungszeiten. Wer nicht bis dahin warten kann, erreicht das Kundenzentrum während der Brückentage telefonisch unter der Nummer 0201/8001453: am 27. und 28. Dezember von 8 bis 17 Uhr und am 29. Dezember von 8 bis 15 Uhr.

Informationen gibt es außerdem rund um die Uhr im Online-Kundenportal der Stadtwerke Essen: Wer etwa zum Jahreswechsel umzieht oder einen Zählerstand melden muss, kann dies unter www.stadtwerke-essen.de/kundenportal erledigen.

Temperaturen sinken, Erdgaspreise bleiben konstant

Besonders freuen können sich zum Jahreswechsel alle, die mit Erdgas der Stadtwerke Essen heizen. Zum 01. Oktober sanken dank niedrigerer Bezugskosten an den Handelsmärkten im zweiten Jahr in Folge die Erdgaspreise. 2017 brachte das eine Preissenkung von 0,26 Cent pro Kilowattstunde. „Das senkt Kosten gerade in der kalten Jahreszeit. Für unsere Erdgaskunden bedeutet das eine Ersparnis von rund fünf Prozent pro Kilowattstunde.“, sagt Dirk Pomplun, Pressesprecher der Stadtwerke Essen.

Haushalte mit einem Jahresverbrauch von 11.000 Kilowattstunden sparen somit 28,60 Euro. Die Mietparteien eines Mehrfamilienhauses mit einem Erdgasjahresverbrauch von 75.000 Kilowattstunden profitieren von einer Gesamtersparnis von 195 Euro.