Altenessen: Stadtwerke reparieren Wasserrohrbruch an der Gladbecker Straße

Trinkwasserversorgung der Haushalte nicht betroffen

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch kam es zu einem Wasserrohrbruch im Bereich der Gladbecker Straße 361. Polizei, Feuerwehr und Stadtwerke waren schnell vor Ort, um das Wasser abzustellen und den Schaden zu lokalisieren. Da sich die betroffene Leitung unter der rechten Fahrbahn stadtauswärts befindet, wurde diese noch in der Nacht gesperrt. Seit dem frühen Morgen arbeiten die Stadtwerke Essen an der Reparatur der defekten Wasserleitung. Der Rohrbruch hat keine Auswirkungen auf die Anwohner: Die umliegenden Haushalte werden weiterhin wie gewohnt über ihre Hausanschlüsse versorgt.

Reparaturarbeiten noch bis Mitte nächster Woche

Betroffen ist eine Versorgungsleitung mit einem Durchmesser von 15 Zentimetern. Im Laufe des Tages wollen die Stadtwerke ein Teilstück ausgetauscht und die Reparaturen an der defekten Wasserleitung abgeschlossen haben. Im Anschluss daran stehen noch weitere Arbeiten am Gehweg an. Denn obwohl das Wasser schnell abgestellt werden konnte, bahnte es sich kurzzeitig seinen Weg und unterspülte rund 15 Meter des Gehwegs.

Die Arbeiten am Gehweg sowie die abschließende Wiederherstellung der Oberfläche werden die Stadtwerke voraussichtlich noch bis Mitte der nächsten Woche beschäftigen. Dabei lässt es sich aus Sicherheitsgründen nicht vermeiden, weiterhin die rechte Fahrspur stadtauswärts zu sperren. Denn: „Wir befinden uns hier sehr nah am Fahrbahnbereich“, erläutert Dirk Pomplun, Sprecher der Stadtwerke Essen. „Gerade an so stark befahrenen Stellen wie der Gladbecker Straße, über die täglich Berufspendler und Schwerlaster fahren, steht für uns die Sicherheit der Mitarbeiter vor Ort an erster Stelle.“

Downloads

Pressemitteilung (PDF) 150 KB