Erstmalig seit vier Jahren steigen die Strompreise bei den Stadtwerken Essen

Zum 01. März 2019 erhöhen die Stadtwerke sowohl den Arbeitspreis als auch den Grundpreis.

Bereits seit 2009 gehört Strom fest zur Produktpalette der Stadtwerke Essen. Seit 2015 bieten sie ihren Strom unter dem Namen EssenStrom an und haben so einmal mehr ihrer Verbundenheit zu Essen Ausdruck verliehen. Seither konnten die Stadtwerke die Strompreise für ihre Kunden stabil halten.  

In diesem Jahr steigen die Strompreise der Stadtwerke nun erstmalig seit vier Jahren zum 01. März 2019.

Für EssenStrom-Kunden steigt der Arbeitspreis um 1,69 Cent brutto pro Kilowattstunde. Der Jahresgrundpreis erhöht sich um 10,90 Euro brutto. Ein Kunde in der Verbrauchsstufe EssenStrom M zahlt demnach beispielsweise zukünftig 27,73 Cent brutto anstatt 26,04 Cent brutto für den Arbeitspreis. Der Jahresgrundpreis beträgt in dieser Stufe dann 87,06 Euro anstatt 76,16 Euro im Jahr.

Grund für die Preiserhöhung sind gestiegene Beschaffungskosten für Strom und veränderte Netzentgelte. „Vier Jahre lang konnten wir unsere Preise stabil halten und haben so manche Erhöhung einzelner Kostenbestandteile für unsere Kunden aufgefangen. Nun können wir die Bewegungen am Energiemarkt nicht länger kompensieren und müssen unsere Strompreise in diesem Jahr erhöhen“, erklärt Dirk Pomplun, Pressesprecher der Stadtwerke Essen.

EssenStrom-Kunden in der Verbrauchsstufe M mit einem durchschnitt-lichen Jahresverbrauch von 2.500 kWh zahlen künftig beispielsweise rund 53 Euro mehr im Jahr. In diesem Beispiel macht das eine Erhöhung von rund 7,3 Prozent aus. Für Kunden in der Verbrauchsstufe L mit einem jährlichen Verbrauch von 3.500 kWh erhöht sich die Jahresrechnung um rund 70 Euro und damit um rund 7,1 Prozent.

Auf allen Kanälen erreichbar: Service der Stadtwerke Essen

Fragen zu den aktuellen Veränderungen können Kunden der Stadtwerke persönlich, telefonisch oder ganz einfach online loswerden: Im Kundenzentrum an der Rüttenscheider Straße sind die Stadtwerke-Mitarbeiter montags bis freitags von 8:00 bis 13:00 Uhr anzutreffen. Aber auch am Nachmittag nehmen sie sich Zeit für ihre Kunden. Über die Internetseite der Stadtwerke Essen können Kunden einen individuellen Beratungstermin vereinbaren.

Telefonisch sind die Stadtwerke montags bis donnerstags von 8.00 bis 16:00 und freitags von 8:00 bis 13:00 Uhr erreichbar. Unter 0201/800-3333 können Kunden ihre Fragen loswerden.

Auch über das Online-Kundenportal der Stadtwerke Essen können Kunden viele Services nutzen. Und das ganz bequem von zu Hause aus. So können Kunden hier beispielsweise ihre persönlichen Daten ändern oder ihren Zählerstand abgeben, ihre Rechnungen einsehen oder ihren Abschlag anpassen. Alle Angaben können so schnell und unkompliziert online eingetragen und übermittelt werden. Das Kundenportal der Stadtwerke ist über www.stadtwerke-essen.de/kundenportal zu erreichen.

Downloads

Pressemitteilung (PDF) 106 KB