„Karlchen geht auf Spurensuche“

Kinder führen ein Theaterstück auf

Da halfen die Schüler und Schülerinnen der Winfriedschule gern bei der Verlegung von Rohren, um dem Planeten Swirks die dringend benötigte Wärme zu liefern. Karlchen und sein Freund, der Professor, die jetzt auf Einladung der Stadtwerke Essen durch Essener Grundschulen touren, hatten diesen Planeten entdeckt.

Stadtwerke Essen machen Theater

Karlo, das Maskottchen der Stadtwerke Essen, ist ein gerngesehener Gast: Ob Straßenfest, Vereinsfeier, Schul- oder Kindergartenfest – Karlo tummelt sich in Essen überall dort, wo es etwas zu sehen und zu erleben gibt.

Aber auch Karlo war nicht immer erwachsen und auf Straßenfesten anzutreffen.  Jetzt erinnert er sich an seine Kindheit, als er als Junge jede freie Minute in einer kleinen Holzhütte im Garten seiner Eltern zugebracht hat. In seiner Denkerwerkstatt erlebte er mit seinem imaginären Freund, einem Professor, viele Abenteuer. Damals träumte er davon, mit einer Rakete ins Weltall zu fliegen.

So landen Karlchen und der Professor  bei ihrer  Reise zu einem unbekannten Planeten auf dem Planeten Swirks und stellen fest, dass die Swirkies dringend eine Wärmequelle benötigen, denn ihr Planet wird immer kälter und kälter ...  Mit dem Professor begibt sich Karlchen auf die Suche nach dem Ursprung der Wärme auf der Erde.

Bei seiner Suche nach einer Wärmequelle für die Swirkies wurde das Erfinder-Duo tatkräftig von den Schülern und Schülerinnen der Winfriedschule unterstützt. Auf Einladung der Stadtwerke werden die Beiden noch weitere Schulen in Essen aufsuchen, um zu erzählen, wie die Wärme ins Haus kommt. Zum Abschluss stimmten alle in das Lied  über die Freundschaft ein, denn jeder hätte wohl gern so einen Freund wie den Professor  an seiner Seite.