„Wasser ist nicht nur zum Waschen da…“

Gruppenfoto einer Schulklasse mit Trinkbechern

„Trinkwasser Lebensmittel Nr. 1“: Auf das Wohl unseres Trinkwassers stießen die kleinen Energiebündel der Berliner Schule an mit einem Schluck aus ihren neuen „Karlchen“-Bechern.

Stadtwerke Essen verlosten Trinkbecher

Der 22. März stand wie jedes Jahr im Zeichen des Lebensmittels Trinkwasser, denn an diesem Tag wird der „Internationale Tag des Wassers“ gefeiert. Auch die Stadtwerke Essen als Wasserlieferant der Stadt Essen erinnern daran, wie wichtig der Schutz der Gewässer und damit auch des Trinkwassers ist.

Karlchen, Held der Fibel „Karlchen geht auf Spurensuche“, besucht Essener Grundschulen und leitet seinen eigenen Geburtstagsclub. Jetzt tummelt er sich auch auf Trinkbechern. Und da Wasser bekanntlich nicht nur zum Waschen da ist, sondern auch bedenkenlos getrunken werden kann, verlosten die Stadtwerke unter allen Essener Grundschulen Trinkbecher mit seinem Konterfei.

Essener Trinkwasserqualität:  höchste Qualität für jedes Alter

Gerade bei der Zubereitung von Speisen und Getränken für Babys und Kleinkinder sind sich viele Eltern unsicher: Kann man bedenkenlos das Essener Trinkwasser aus der Leitung nutzen? Ist es möglicherweise für Babys gesundheitsschädigend? Sollte es abgekocht werden? Das Essener Trinkwasser lässt sich völlig bedenkenlos für die Zubereitung von Baby- und Kindernahrung nutzen. Denn die Qualität des Essener Trinkwassers wird durch strenge Gesetze und Verordnungen geschützt und mit täglichen Proben sichergestellt. Sauberes Trinkwasser ist das wichtigste aller Lebensmittel. Die Stadtwerke Essen überwachen täglich die Aufbereitung und Verteilung des Essener Trinkwassers mit dem höchsten Anspruch an Qualität und Reinheit.