Kostenlose Erfrischung an heißen Tagen

Stadtwerke Essen sind Teil des Refill-Netzwerkes

Der größte Teil des menschlichen Körpers besteht aus Wasser. Für unseren Organismus ist es unentbehrlich und dennoch kann unser Körper es nicht selbst herstellen. Darum ist es wichtig, dass wir ihm über den Tag verteilt immer ausreichend Wasser zuführen. Besonders an heißen Tagen, so wie wir sie in dieser Woche erwarten.

Dank des Refill-Netzwerkes ist dies an verschiedenen Stationen in Essen möglich. An insgesamt 22 Standorten in Essen kann man sich frisches Trinkwasser zapfen. Kostenlos und bei Bedarf sogar mit Kohlensäure. Und unnötiger Plastikmüll entsteht dabei auch nicht. Denn gezapft wird das frische Nass in ein selbst mitgebrachtes Gefäß. 

Stadtwerke Essen machen mit

Überall da wo ein blauer Tropfen mit den Worten „Refill Station“ zu sehen ist, kann man sich kostenfrei mit frischem Trinkwasser versorgen. So auch im Kundenzentrum der Stadtwerke Essen an der Rüttenscheider Straße 27-37. Durstige Bürger können sich hier ganz einfach während der Geschäftszeiten der Stadtwerke an der Pforte im Eingangsbereich melden und sich dann etwas vom kühlen Nass abfüllen. Gezapft werden kann hier montags bis donnerstags von 8 bis 16 Uhr und freitags von 8 bis 13 Uhr.

Trinkwasser in bester Qualität 

Frisches Trinkwasser steht uns in Essen in hochwertiger Qualität zur Verfügung und kann bedenkenlos getrunken werden. Denn bevor das Trinkwasser zu Hause aus dem Wasserhahn läuft, hat es einen langen und aufwendigen Aufbereitungsprozess hinter sich. In einer der modernsten Wasseraufbereitungsanlagen Europas wird das Rohwasser in Essen-Überruhr zu hochwertigem Trinkwasser aufbereitet. Anschließend wird es über das 1.846 Kilometer lange Rohrnetz an die Essener Bürger verteilt.