Erneuerung eines Abwasserkanals in der Katzenbruchstraße

85 Jahre alter Abwasserkanal geht 2021 in Rente

Auf der Katzenbruchstraße erneuern die Stadtwerke Essen einen Abwasser­kanal. Dafür werden zwischen der Karolingerstraße und der Helen-Keller-Straße auf einer Länge von rund 90 Metern neue Abwasserrohre verlegt. Die neuen Rohre ersetzen dann den inzwischen in die Jahre gekommenen Kanal von 1936.

Katzenbruchstraße ab dem 11. Januar in beide Richtungen nur einspurig befahrbar

Für die Dauer der Baumaßnahme muss die Verkehrsführung auf der Katzenbruchstraße geändert werden. Die Verlegung der neuen Abwasser­rohre erfolgt in offener Bauweise. Hierfür werden Baufelder mit einer Länge von rund 50 Metern eingerichtet. So viel Platz wird benötigt, damit die Bau­geräte und die Baufahrzeuge sich entsprechend sicher bewegen können. Daher steht den Autofahrern auf der Katzenbruchstraße während der Arbeiten nur ein Fahrstreifen in jede Fahrtrichtung zur Verfügung. Aus Richtung Westen kann dann nicht mehr links in die Karolingerstraße ab­gebogen werden. Das Abbiegen von der Karolingerstraße Richtung Osten in die Katzenbruchstraße ist dann ebenfalls nicht möglich. Die Geschäfte können auch weiterhin über die Katzenbruchstraße angefahren werden. Die Erneuerung des Kanals wird eine voraussichtliche Bauzeit von rund drei Monaten beanspruchen.