Kanalbaumaßnahme Eleonorastraße geht weiter

Auf der Eleonorastraße wird derzeit der Mittelstreifen umgebaut. In rund zwei Wochen beginnen dann die Kanalbauarbeiten. Dazu muss die Verkehrsführung noch einmal geändert werden. In beide Richtungen fließt dann der Verkehr in Richtung Rüttenscheid rechts an der Baustelle vorbei.

Der Mittelstreifen wird aktuell für den III. Bauabschnitt umgebaut

Der Abwasserkanal stammt aus dem Jahr 1910 und hat somit seinen 100. Geburtstag schon längst hinter sich. Jetzt wird er auf einer Länge von 150 Metern erneuert. Damit der Verkehr trotzdem in beide Richtungen über die Eleonorastraße fließen kann, muss jetzt erst einmal der Mittelstreifen umgebaut werden. Das wird rund 2 Wochen dauern. Die dafür notwen­digen Beschilderungen und Absperrungen wurden aktuell eingerichtet und die Arbeiten haben gerade begonnen.

Verkehrsführung ändert sich mit Start der Kanalbauarbeiten noch einmal

Der neue Kanal wird in der Fahrbahn verlegt, die aus Rüttenscheid kom­mend in Richtung Töpferstraße führt. Während der Arbeiten an dem Mittel­streifen steht momentan jeweils nur ein Fahrstreifen in jede Fahrtrichtung zur Verfügung. Mit Beginn der Kanalbauarbeiten muss die Verkehrsführung noch einmal geändert werden. Der Durchgangsverkehr wird dann an der Baustelle vorbei in beide Richtungen über die Gegenfahrbahn geleitet. Von der Töpferstraße in Richtung Schwimmzentrum Rüttenscheid steht daher nur eine Fahrbahn für beide Fahrtrichtungen zur Verfügung. Die Geschäfte oder die Waschanlage können wie gewohnt nur aus Richtung Rüttenscheid als Rechtsabbieger angefahren werden. Das geschieht jedoch für die Bauzeit durch den unterbrochenen Mittelstreifen von der verlegten Fahrbahn aus. Für die Erneuerung des Kanals wurde eine Bauzeit von rund sechs Monaten veranschlagt. Nach den Sommerferien könnten dann wieder alle vier Fahrstreifen auf der Eleonorastraße genutzt werden.