Ihr Bauwasser-Anschluss in Essen

Ob für Mörtel, Beton, Spachtelmasse oder die Säuberung von Bauwerkzeugen: Hausbau braucht Wasser. Wir bieten Ihnen zwei Varianten des Bauwasser-Anschlusses. Abwassergebühren entstehen Ihnen während der Bauphase nicht. Sie können wählen zwischen:

1. direktem Bauwasser-Anschluss

Wir verlegen den Anschluss bis an Ihre Grundstücksgrenze. Dort sollte sich ein Wasserzählerschacht oder eine sonstige geeignete Übergabestelle befinden. Ist die Bauphase abgeschlossen, demontieren wir den Anschluss wieder.

So gehen Sie vor:

Der direkte Bauwasser-Anschluss kann Ihnen später auch als Hausanschluss dienen, indem vorhandene Leitungen zu dauerhaften Anschlüssen umgebaut werden. Weitere Informationen dazu finden Sie in unserer Bauherrenmappe.

2. Standrohr zur Miete

Wir können Ihnen ein Standrohr der Stadtwerke Essen mit Wasserzähler ausleihen. Dazu sollte sich ein Hydrant in der Nähe des Baugrundstücks befinden.

Nehmen Sie mit dem Standrohr-Verleih Kontakt auf. Wir informieren Sie über alles Nötige.