Zum Hauptinhalt springenLinks zur Barrierefreiheit

127 Jahre altes Abwasserrohr wird ersetzt

Einbahnstraßenregelung in der Emilienstraße für die Dauer der Arbeiten aufgehoben

Die Stadtwerke Essen erneuern ab kommenden Montag, den 21. November, den Abwasserkanal in der Emilienstraße auf Höhe der Hausnummern 14-22. Grund dafür ist ein Kanalrohr aus dem Jahr 1895, das in offener Bauweise ausgetauscht werden muss. Auf einer Länge von circa 40 Metern wird die Straße daher voll gesperrt. Damit Anwohner von beiden Seiten bis zur Baustelle vorfahren können, wird die Einbahnstraßenregelung von der Hohenzollernstraße in Richtung Emilienstraße aufgehoben. Um den Verkehr wieder sicher in die Hohenzollernstraße zu leiten, gibt es eine Rechtsabbiegerampel für PKW. Fahrradfahrer dürfen an dieser Stelle weiterhin auch geradeaus fahren. Die Bauarbeiten sollen circa 5 Wochen dauern.

Garageneinfahrten eingeschränkt nutzbar

Während der Bauarbeiten sollen Garagen- und Toreinfahrten weitgehend befahrbar bleiben. Da die Baugrube maximal 15 Meter lang ist und innerhalb des abgesperrten Bereichs „wandert“, können die Toreinfahrten vor oder hinter der Baugrube meist genutzt werden. Lediglich wenn die Straßendecke im Anschluss der Arbeiten wiederhergestellt wird, ist die Einfahrt in den Innenhof nicht möglich.

Zurück zur Übersicht

Nach oben