Zum Hauptinhalt springenLinks zur Barrierefreiheit

Falsche Stadtwerker unterwegs

Stadtwerke Essen bitten um Vorsicht

Im Essener Stadtgebiet treiben offenbar wieder Trickbetrüger ihr Unwesen.
Unbekannte geben sich telefonisch oder vor der Haustür als Mitarbeiter der
Stadtwerke aus und wollen sich Zutritt zu Kellerräumen oder Wohnungen
verschaffen, um dort Wasser abzusperren oder Leitungen zu überprüfen.

„Wir raten zu äußerster Vorsicht: Lassen Sie Unbekannte nicht in Ihre
Häuser oder Wohnungen! Mitarbeiter der Stadtwerke Essen können sich
immer durch einen Dienstausweis mit Lichtbild ausweisen. Bitte lassen Sie
sich diesen Ausweis unbedingt vorzeigen“, erklärt Christin Nottenbohm,
Sprecherin der Stadtwerke Essen.

Weitere Punkte, an denen Mitarbeiter der Stadtwerke Essen zu erkennen
sind:

  • Mitarbeiter der Stadtwerke Essen drängen nicht darauf, ins Haus bzw. die Wohnung gelassen zu werden. Sie vereinbaren gerne einen zweiten Termin.
  • Mitarbeiter der Stadtwerke Essen wissen, wo sich Wasser- oder Gaszähler befinden und suchen diese gezielt auf. Sie gehen nicht durch alle Wohnräume und halten sich dort grundlos lange auf.
  • Mitarbeiter der Stadtwerke Essen werden niemals in Wohnungen Wasserleitungen überprüfen. Für die Inspektion der Hausleitungen sind in der Regel beauftragte Handwerker zuständig.

Zurück zur Übersicht

Nach oben